Kleine Spende, große Geschichte

Blinde Kinder entdecken die Welt mit den Fingerspitzen. Da es aber kaum geeignete Bücher für sie gibt, fehlt ihnen dieser wichtige Zugang. Gerade in Corona-Zeiten, in denen Eltern nach Beschäftigung für den Nachwuchs suchen, wird die Büchernot für blinde und sehbehinderte Kinder besonders deutlich.

Helfen Sie mit, auch blinden und sehbehinderten Kindern die wunderbare Welt der Bücher zu eröffnen - mit unseren Tastbüchern!

Das sagen andere

Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig bisher im Bereich Tastbücher für blinde Kinder zu finden ist. Deshalb ist das Engagement des DBSV für die Kinderbücher so unglaublich wichtig.

Sabriye Tenberken
Sabriye Tenberken, blinde Autorin und Gründerin der Organisation "Braille ohne Grenzen"

Bei der Herstellung der Tastbücher mitzuwirken ist immer wieder eine besondere Erfahrung für unsere Engagierten. Die liebevoll gestalteten Tastbücher des DBSV gehören definitiv zu unseren absoluten Lieblings-Projekten.

Stepanie Vostel
Stephanie Frost, Leitung Unternehmenskooperationen, Vostel.de

Jedes Kind sollte die Möglichkeit haben, die Bücher zu lesen, die es lesen möchte und so Teil der Gesellschaft zu sein. Bücher gehören zur Kindheit einfach dazu! Daher unterstützen wir die Entwicklung der Tastbücher gern mit unserer Expertise.

Karina Schenk
Karina Schenk, 1. Vorsitzende, Bundesvereinigung blinder und sehbehinderter Kinder e.V. (bebsk)

Fragen und Antworten zu den Tastbüchern

Warum sind Tastbücher so wichtig?

Bücher inspirieren, fördern die Vorstellungskraft und stillen die kindliche Neugier, die Welt zu erforschen und zu verstehen. Gerade weil blinde Kinder ein Auto, ein Schaf oder die Sonne nicht auf Bildern oder im Original sehen können, sind diese Dinge für sie nur begrenzt erfahrbar. Dank unserer Tastbücher können sie die Welt mit ihren Fingerspitzen entdecken und ihre kindliche Fantasie beim Lesen „fliegen“ lassen.

Weshalb gibt es so wenige Tastbücher?

Die Herstellung der Bücher ist sehr aufwändig, da jedes Buch als Unikat in Handarbeit aus vielen originalgetreuen Materialien angefertigt wird. In den Büchern entstehen kleine Landschaften aus Kunstrasen und -blumen, Spielzeugtieren und Figuren, die Kleider aus Stoff tragen. Zwar versuchen wir, mit modernen Verfahren wie 3D-Druck oder UV-Lack-Druck die Herstellung möglichst effizient zu gestalten, aber richtig lebendig werden die Bücher erst durch liebevolle Handarbeit.

Für wen machen wir die Tastbücher?

In Deutschland leben Schätzungen zufolge rund 10.000 blinde und sehbehinderte Kinder im Vorschulalter. Darüber hinaus gibt es blinde Eltern oder Großeltern, die gern gemeinsam mit ihren Kindern und Enkelkindern ein Buch lesen möchten.

Wie viele Tastbücher gibt es in Deutschland?

Während auf dem deutschen Markt jährlich rund 9.000 neue Kinder- und Jugendbücher erscheinen, gibt es für blinde und sehbehinderte Kinder nur eine sehr kleine Auswahl an Tastbüchern, die zudem sehr schnell vergriffen ist. Bundesweit erscheinen jährlich nur drei bis vier neue Tastbücher mit einer Auflage von rund 200 Exemplaren.

Wieso entwickelt der DBSV Kinderbücher?

Die Herstellung von Tastbüchern ist für Unternehmen wirtschaftlich uninteressant. Schon allein der kombinierte Druck der Blinden- und Schwarzschrift ist teuer. Seit dem Jahr 2013 hat der DBSV zusammen mit Kindern, Eltern und Fachleuten sieben Tastbücher entwickelt und dank der Unterstützung von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in Kleinauflagen zwischen 100 und 200 Exemplaren herausgebracht – und deckt damit nicht annähernd den Bedarf.

Was bewirkt meine Spende?

Je nachdem wie umfangreich ein Tastbuch ist, liegen die Produktionskosten pro Buch zwischen 150 und 200 Euro. Dank Ihrer Spende können wir unser Angebot an Tastbüchern aufrechterhalten und auch in Zukunft blinden und sehbehinderten Kindern die wunderbare Welt der Bücher eröffnen.

Kinderhände ertasten den Titel in Braille auf dem Tastbuch der Geschichte von Dornröschen. An der Seite des Buches ist ein ertastbarer Turm mit einer Öffnung angebracht. In der Öffnung ist eine kleine Figur mit einer Spindel.
Der DBSV entwickelt spezielle Bücher, deren Geschichten nicht nur berührend, sondern auch zum Berühren sind.

Jetzt spenden!

FundraisingBox Logo

Spendenkonto

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.
IBAN DE55 1002 0500 0003 2733 05
Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSW DE 33 BER
Stichwort "Tastbuch"

Spenden sind steuerlich abzugsfähig

Bis einschließlich 200 Euro gilt der Kontoauszug als Beleg für das Finanzamt. Bei Beträgen darüber hinaus erhalten Sie gerne eine Spendenquittung von uns per Post. Bitte tragen Sie dazu auf dem Überweisungsformular Ihre Adresse ein.

Haben Sie Fragen rund um das Thema Spenden?

Fragen zu Ihrer Spende beantworten Ihnen gern Claudia Bierhoff und Eva Spanka von unserem Spendenservice.

Telefon: 030 / 28 53 87 - 260
E-Mail: spenden@dbsv.org

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter der Nummer VR 19181 B und vom Finanzamt für Körperschaften 1 Berlin unter der Steuernummer 27/027/40718 als steuerbegünstigt und besonders förderwürdig anerkannt.

Der Film „Berührende Geschichten“ sowie diese Internetseite wurden von der SKala-Initiative im Rahmen des DBSV-Projektes „Ein Buch für jeden Tag“ gefördert. SKala ist eine Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten in Partnerschaft mit dem gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus PHINEO. Unterstützt werden ausschließlich Organisationen, die gegenüber PHINEO eine große soziale Wirkung nachgewiesen haben.

 

Initiative Transparente Zivilgesellschaft